Oker


1234567

Oker ist seit 1972 ein Stadtteil der Stadt Goslar mit 6.200 Einwohnern. Zuvor war Oker seit 1952 eine eigenständige Stadt und Gemeinde im Landkreis Wolfenbüttel. Oker ist ein industriell geprägter Stadtteil, gelegen östlich von Goslar am Ausgang des Tales der Oker, zwischen Hahnen- und Adenberg im Süden und Sudmerberg im Norden. Bereits im Jahre 1527 wurde Oker als Siedlung von Hüttenarbeitern erwähnt.

Oker gliedert sich in zwei inoffizielle Teile: Oberoker liegt südlich der Bahnlinie, Unteroker nördlich davon. Der Ortsteil bietet viele kommunale Angebote wie Freibad, Skaterbahn, Turnhallen, Fußballplätze, Bahnhof, Post, Jugendtreff und Bürgerbegegnungsstätte, Grundschule, Realschule, Integrierte Gesamtschule und Kindergarten. Trotz der Industrie-Vergangenheit ist Oker auch ein naturnaher Stadtteil: auf dichtestem Raum finden sich neben Industriefläche und Schwermetallflora auch große Waldgebiete, Landwirtschaft, Flusslandschaften und natürlich das wild-romantische Okertal mit seiner Klippen- und Felsenlandschaft.

 

Points-of-Interest (POI)